Sulfo-Cyanin-3-azid

Artikel-Nr. Packungseinheit Preis Vorlaufzeit
A1330 1 mg $110.00 Auf Lager
B1330 5 mg $290.00 Auf Lager
C1330 10 mg $470.00 Auf Lager
D1330 25 mg $690.00 Auf Lager
E1330 50 mg $1270.00 Auf Lager
F1330 100 mg $1990.00 Auf Lager

Sulfo-Cyanin-3-azid ist ein wasserlösliches Farbstoffazid für die Click-Chemie. Die Absorptions- und Emissionspektren sind mit denen des Fluorophors Cy3® identisch.

Die Helligkeit und Fotostabilität des Fluorophors zusammen mit der guten Wasserlöslichkeit machen dieses Reagenz zur idealen Wahl für die Click-Chemie-Markierung verschiedener Moleküle in wässriger Phase.

Die Click-Reaktion kann in rein wässriger Phase und ohne Zusatz organischer Hilfslösungsmittel durchgeführt werden. Das Reagenz ist insbesondere bestimmt für die Markierung von empfindlichen Molekülen, wie zum Beispiel Proteinen bis hin zu ganzen biologischen Objekten.

Absorptions- und Emissionsspektren von Sulfo-Cyanin 3

Absorptions- und Emissionsspektren von Sulfo-Cyanin 3

Kunden kauften zusammen mit diesem Produkt

Cyanin-3.5-azid

Cyanin-3.5-azid für die Markierung von Biomolekülen mittels Click-Chemie

Pyrenbuttersäure NHS-Ester

Pyren NHS-Ester für die Markierung von Biomolekülen. Pyren ist ein fluoreszierender Abstandssensor, der Excimere bildet, und außerdem eine Ankergruppe für die Immobilisierung von Graphit.

BDP FL NHS-Ester

Aminreaktiver BDP FL, ein heller und photostabiler Fluorophor für FAM-Kanäle.

Allgemeine Eigenschaften

Erscheinungsform: dunkelrote Kristalle
Molekülmasse: 736.94
CAS-Nummer: 2055138-89-9 (sodium salt), 1658416-54-6
Molekülformel: C33H41N6KO7S2
Löslichkeit: sehr gut löslich in Wasser
Qualitätskontrolle: NMR 1H, HPLC-MS (95%)
Lagerungsbedingungen: Lagerbeständigkeit: 24 Monate ab dem Wareneingang bei −20 °C an einem lichtgeschützten Ort. Transport: bei Raumtemperatur bis zu drei Wochen. Längere Lichteinwirkung vermeiden.
Sicherheitsdatenblatt:: herunterladen
Product specifications

Spektrale Eigenschaften

Anregungsmaximum / nm: 548
ε / L⋅mol−1⋅cm−1: 162000
Emissionsmaximum / nm: 563
Fluoreszenz-Quantenausbeute: 0.1
CF260: 0.03
CF280: 0.06

Zitierungen

  1. Wells, C.I.; Al-Ali, H.; Andrews, D.M.; Asquith, C.R.M.; Axtman, A.D.; Chung, M.; Dikic, I.; Ebner, D.; Elkins, J.M.; Ettmayer, P.; Fischer, C.; Frederiksen, M.; Gray, N.S.; Hatch, S.; Knapp, S.; Lee, S.; Lücking, U.; Michaelides, M.; Mills, C.E.; Müller, S.; Owen, D.; Picado, A.; Ramadan, K.; Saikatendu, K.S.; Schröder, M.; Stolz, A.; Tellechea, M.; Treiber, D.K.; Turunen, B.J.; Vilar, S.; Wang, J.; Zuercher, W.J.; Willson, T.M.; Drewry, D.H. The Kinase Chemogenomic Set (KCGS): An open science resource for kinase vulnerability identification. bioRxiv, preprint. doi: 10.1101/2019.12.22.886523
  2. Syga, L.; De Vries, R.H.; van Oosterhout, H.; Bartelds, R.; Boersma, A.J.; Roelfes, G.; Poolman, B. A trifunctional linker for palmitoylation and peptide and protein localization in biological membranes. ChemBioChem, in press. doi: 10.1002/cbic.201900655
  3. Li, Z.; Pinch, B.J.; Olson, C.M.; Donovan, K.A.; Nowak, R.P.; Mills, C.E.; Scott, D.A.; Doctor, Z.M.; Eleuteri, N.A.; Chung, M.; Sorger, P.K.; Fischer, E.S.; Gray, N.S. Development and Characterization of a Wee1 Kinase Degrader. Cell Chemical Biology, 2020, 27(1), 57–65.e9. doi: 10.1016/j.chembiol.2019.10.013
  4. Ereskovsky, A.V.; Tokina, D.B.; Saidov, D.M.; Baghdiguian, S.; Le Goff, E.; Lavrov, A.I. Transdifferentiation and mesenchymal-to-epithelial transition during regeneration in Demospongiae (Porifera). Journal of Experimental Zoology. Part B, 2020, 334(1), 37–58. doi: 10.1002/jez.b.22919
weitere ... (12)
Sie haben den Artikel in den Warenkorb gelegt.. Warenkorb ansehen oder zur Kasse gehen
Die eingegebene Zahl ist falsch..