1-Ethinylpyren

Artikel-Nr. Packungseinheit Preis Vorlaufzeit
515B0 50 mg $30.00 Auf Lager
615B0 100 mg $50.00 Auf Lager

Pyren ist einer der einfachsten polyaromatischen Kohlenwasserstoffe (PAKs). Pyrenderivate sind bekannt für ihre Fähigkeit, in dsDNA zu interkalieren.

Pyren zeichnet sich durch seine Eigenfluoreszenz aus. Wenn zwei Pyrenreste nah beieinander liegen, kommt es zur Excimer-Bildung, die mittels Fluoreszenzspektroskopie beobachtet werden kann. Pyren wird daher eingesetzt, um die Struktur von Biomolekülen zu untersuchen.

Das Ethinylpyren-Molekül enthält einen endständigen Dreifachbindungsrest für die Click-Chemie sowie andere Kupplungsreaktionen, wie beispielsweise die Sonogashira-Kupplung.

Absorptions- und Emissionsspektren von Pyren

Absorptions- und Emissionsspektren von Pyren

Kunden kauften zusammen mit diesem Produkt

TAMRA-Alkin, 6-Isomer

Tetramethylrhodamin (TAMRA) ist ein beliebter Fluorophor in der qPCR und anderen Anwendungen. TAMRA ist ein FRET-Akzeptor für FAM. Die terminale Alkingruppe wird in Click-Chemie-Reaktionen genutzt.

Cyanin 7 NHS-Ester

Aminreaktiver NHS-Ester des NIR-Farbstoffes Cyanin 7

Biotin-PEG3-azid

Biotin-azid ist ein Reagenz fur die Click-Chemie-Markierung mit dem Affinitätsmarker Biotin

Allgemeine Eigenschaften

Erscheinungsform: hellgelber Feststoff
Molekülmasse: 226.27
CAS-Nummer: 34993-56-1
Molekülformel: C18H10
Löslichkeit: gut löslich in Chloroform, Dichlormethan, Toluol, geringe Löslichkeit in Wasser
Qualitätskontrolle: NMR 1H (95 %) und 13C, Dünnschichtchromatografie
Lagerungsbedingungen: Lagerbeständigkeit: 24 Monate ab dem Wareneingang bei −20 °C an einem lichtgeschützten Ort. Transport: bei Raumtemperatur bis zu drei Wochen. Längere Lichteinwirkung vermeiden.
Sicherheitsdatenblatt:: herunterladen
Product specifications

Spektrale Eigenschaften

Anregungsmaximum / nm: 343; 326; 313; 276; 265; 242; 234
Emissionsmaximum / nm: 377; 397

Zitierungen

  1. Vega, B.; Wondraczek, H.; Bretschneider, L.; Näreoja, T.; Fardim, P.; Heinze, T. Preparation of reactive fibre interfaces using multifunctional cellulose derivatives. Carbohydrate Polymers, 2015, 132, 261–273. doi: 10.1016/j.carbpol.2015.05.048
Sie haben den Artikel in den Warenkorb gelegt.. Warenkorb ansehen oder zur Kasse gehen
Die eingegebene Zahl ist falsch..