Click-Chemie

Click-Chemie / List of items in this categories
Reagenzien zur Markierung und Konjugation mittels Click-Chemie: nicht fluoreszierende Azide und Alkine

Nichtfluoreszente Azide

Nicht fluoreszierende Azide für die Click-Chemie. Fluorophor-Azide finden sich in der Rubrik Reaktivfarbstoffe.
  • 3-Azidopropanol
    Azidopropanol is a short bifunctional linker compound with azide and hydroxy functional groups.
  • 3-Azidopropylamin
    Ein Reagenz für die Modifikation der Carboxylgruppen tragenden Verbindungen.
  • Ac4ManNAz (N-Azidoacetylmannosamin-tetraacyliert)
    Ac4ManNAz ist ein Azid-funktionalisiertes Monosaccharid zur metabolischen Markierung und Untersuchung des zellulären Transports markierter Proteine und zur Proteomanalyse.
  • AmdU (5-Azidomethyl-2'-desoxyuridin)
    Azidomethyldesoxyuridin (AmdU) ist ein Nukleosid mit Azidogruppe, das von zellulären Polymerasen in DNA eingebaut wird. Über die auf diese Weise angefügte Azidogruppe kann die DNA anschließend mit Alkinen oder Cycloalkinen in einer Click-Chemie-Reaktion weiter modifiziert werden.
  • Azid-PEG2-aldehyd
    Azid-PEG2-aldehyd ist ein bifunktionaler Linker mit je einer Aldehyd- und Azidogruppe. Die Azidogruppe beteiligt sich an Click-Chemie-Reaktionen.
  • Azide-PEG3-OH
    Azide-PEG3-OH is a bifunctional molecule with azide group, primary alcohol, and a hydrophilic linker in between.
  • Azidobuttersäure-NHS-Ester
    Aktivierter Ester zum Anfügen einer Azidgruppe an Peptide und Proteine
  • Biotin-PEG3-Azid
    Biotin-azid ist ein Reagenz fur die Click-Chemie-Markierung mit dem Affinitätsmarker Biotin
  • Chlor-PEG3-Azid
    Chlor-PEG3-Azid trägt eine reaktive Halogenidfunktion und eine Azidogruppe, die sich für die Click-Chemie eignet. Sie kann auch als ein synthetisches Äquivalent einer Aminogruppe verwendet werden.
  • DusQ 3-Azid
    DusQ 3 Dark Quencher mit Azidogruppe für die Konjugation mit alkinhaltigen Molekülen.
  • Iod-PEG3-Azid
    Iod-PEG3-Azid ist ein bifunktionaler Linker mit einer hochreaktiven Halogenidfunktion und einer Azidogruppe für die Click-Chemie.

Nichtfluoreszente Alkine

Nicht fluoreszierende Alkine für die kupferkatalysierte Click-Chemie. Fluorophor-Alkine finden sich in der Rubrik Reaktivfarbstoffe.
  • DBCO-aktivierter Ester (STP-Ester)
    Ester für die Modifikation von Proteinen/Antikörpern/Peptiden für die anschließende Einführung in eine kupferfreie Click-Chemie-Reaktion.
  • Aktivierter Hexinsäure-Ester (STP-Ester)
    Aktivierter Ester mit einer terminalen Alkingruppe für die Modifizierung der Verbindungen, die eine Aminogruppe tragen. STP-Ester stellen eine ausgezeichnete Alternative zu NHS-Estern dar.
  • Alkin-dT-phosphoramidit
    Alkin-dT-phosphoramidit ist ein Nukleosid-Amidit für die Synthese alkinylierter Oligonukleotide.
  • Alkinhydrazid
    Bifunktionaler Adapter mit Alkinrest und Hydrazid-Funktion, der mit Aldehyden und Ketonen reagiert. Die Ethinylgruppe kann anschließend über CuAAC mit Aziden konjugiert werden.
  • Alkinmaleimid
    Maleimid-Reagenz zum Anfügen von Alkingruppen an cysteinhaltige Proteine, Peptide und andere Thiolgruppen tragende Moleküle
  • Biotin-alkin
    Biotin-alkin ist ein Affinitätsmarker, der mittels Click-Chemie an Biomoleküle angefügt werden kann.
  • DBCO NHS-Ester
    Azodibenzocyclooctin (DBCO, ADIBO) für die kupferfreie Click-Chemie (strain promoted copper free Click chemistry, SPAAC). Das Reagenz trägt eine NHS-Ester-Funktion für die Bindung an Aminogruppen verschiedener Moleküle.
  • EU (5-Ethinyluridin)
    Ein Alkinylderivat des Uridins für die Untersuchung und Detektion der RNA-Synthese in Zellen. Der Nachweis der EU-haltigen RNA erfolgt in einer kupferkatalysierten Azid-Alkin-Cycloaddition (CuAAC) mit Fluoreszenzfarbstoff- oder Biotinaziden mit nachfolgender Fluoreszenzdarstellung.
  • EdU (5-Ethinyl-2'-desoxyuridin)
    EdU ist ein Nukleosid, das durch zelluläre Enzyme während der Replikation in die DNA eingebaut wird. Nachfolgend kann die DNA durch eine Click-Chemie-Reaktion mit Fluoreszenzfarbstoffen konjugiert werden, um beispielsweise die Zellproliferation nachzuweisen.
  • F-ara-EdU ((2’S)-2’-Deoxy-2’-fluoro-5-ethynyluridine)
    F-ara-EdU is a synthetic analog of thymidine used to study de novo DNA synthesis and cell proliferation. It is a less cytotoxic alternative for BrdU and EdU.
  • Hexinsäure-NHS-Ester
    Alkin-NHS-Ester zur Markierung von Biomolekülen mit einer Alkingruppe für die kupferkatalysierte Click-Chemie
  • Pentinsäure-STP-Ester
    Ein aktivierter Ester für die Alkinylierung von Peptiden/Proteinen.
Sie haben den Artikel in den Warenkorb gelegt.. Warenkorb ansehen oder zur Kasse gehen
Die eingegebene Zahl ist falsch..